Weitere Ankommenspatenschaften gestartet

8. April 2016

Hallenser und Geflüchtete verabreden sich zur Stadtbesichtigung, Sport oder Picknick

Am gestrigen Nachmittag fand das zweite Kennlerntreffen von Geflüchteten und Hallensern im WELCOME Treff statt, um gemeinsame Interessen zu entdecken, sich kennenzulernen und für weitere Treffen zu verabreden. Die Freiwilligen-Agentur lud unteressierte Freiwillige und Geflüchtete im Rahmen des Projekts “Ankommenspatenschaften” zu diesem Treffen ein und war überwältigt von der großen Resonanz: “Mehr als 80 Menschen sind gekommen und sofort aufeinander zugegangen” berichtet Sulamith Fenkl-Ebert. “Es war ein unglaubliches Stimmengewirr, und es wurden viele Verabredungen getroffen. Dabei steht ein Spaziergang auf der Peißnitz, gemeinsamt kochen oder ins Museum gehen ganz hoch im Kurs. Natürlich geht es für die Geflüchteten immer auch darum, das Deutsch zu verbessern, um für den Alltag gestärkt zu werden” ergänzt sie.

Wer Interesse an einer Ankommenspatenschaft hat, bei der es um drei gemeinsame individuelle Treffen mit einem Geflüchteten geht, kann sich bei der Freiwilligen-Agentur melden per Mail an patenschaften@willkommen-in-halle.de oder online sein Interesse bekunden.

Das Projekt “Ankommenspatenschaften für Geflüchtete” wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms “Menschen stärken Menschen” gefördert.

Kontakt:
Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.

Sulamith Fenkl-Ebert, Sören Am Ende
Leipziger Str. 82 | 06108 Halle (Saale)

Telefon 0345/ 200 28 10
E-Mail patenschaften@willkommen-in-halle.de

Jetzt teilen: