Treffen vernetzte Organisationen in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe

15. Juni 2016

Am 13. Juni trafen sich mehr als 50 Vetreter von Initiativen, Vereinen und anderen  Organisationen, die in der Flüchtlingshilfe aktiv sind zu einem Vernetzungstreffen im Halleschen Stadthaus. Eingeladen hatte die Koordinierungsstelle „Engagiert für Flüchtlinge“ – eine Kooperation des Evangelischen Kirchenkreises, der Stadt Halle (Saale) und der Freiwilligen-Agentur.

Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand begrüßte die Teilnehmer und dankte für das vielfältige Engagement der Ehrenamtlichen für Geflüchtete. Nach einem Grußwort des Superintendenten des Ev. Kirchenkreises Hans-Jürgen Kant informierte die Integrationsbeauftragte Petra Schneutzer und die Koordinierungstelle Engagiert für Flüchtlinge über aktuelle Entwicklungen. Danach konnten sich die Teilnehmer in Gesprächsrunden über Themen wie Patenschaften, interkulturelle Barrieren, Freizeit- und Begegnungsangebote oder Verweisungswissen für Ehrenamtliche austauschen.

Gerade im Bereich Patenschaften sind in den letzten Monaten viele Angebote entstanden – hier wünschen sich die Initiativen und Vereine eine intensivere Zusammenarbeit, so dass ein weiteres Treffen zu diesem Thema am 5. Juli vereinbart wurde. Interessierte können sich dazu in der Freiwilligen-Agentur melden.

Weitere Informationen:

Nicht nur darüber reden, sondern konkret helfen und Begegnung schaffen: Immer mehr Vereine, Initiativen, Kirchengemeinden und andere Organisationen setzen sich dafür ein, dass Geflüchtete in Halle ein neues Zuhause finden. Dazu gehören praktische Unterstützung, Informationen und Hilfe im Alltag, aber auch Kontakte zu Hallensern, die unsere neuen Nachbarn willkommen heißen. Längst hat sich die Anzahl an Akteuren in der Flüchtlingshilfe vervielfacht – eine positive Entwicklung, die Mut macht für das Zusammenleben von Hallensern und Geflüchteten.

Das Vernetzungstreffen sollte Initiativen, Vereinen und anderen Organisationen in der Flüchtlingshilfe Gelegenheit geben, gegenseitig von den vielfältigen Aktivitäten in Halle zu erfahren und miteinander ins Gespräch zu kommen. In einem ersten Teil wurde ein Überblick über ehrenamtliche Angebote und Akteure gegeben und auf die aktuelle Situation der Flüchtlingsarbeit in Halle eingegangen. Danach war Zeit zur Vernetzung an Thementischen oder im offenen Austausch. Die Thementische wurden zu den Bereichen Begegnung, Schule & Lernunterstützung, Freizeit & Sport, Verweisungswissen, interkulturelle Barrieren, Fördermöglichkeiten für ehrenamtliche Flüchtlingsprojekte und Patenschaften moderiert.

Veranstalter:
Koordinierungsstelle “Engagiert für Flüchtlinge”, ein Kooperationsprojekt des Evangelischen Kirchenkreises Halle-Saalkreis, der Freiwilligen-Agentur Halle und der Stadt Halle (Saale)

Kontakt:

Koordinierungsstelle Engagiert für Flüchtlinge
c/o Beratungsladen der Freiwilligen-Agentur Halle
Leipziger Str. 82, 06108 Halle (Saale)

Tel. 0345/ 200 28 10
E-Mail kontakt@koordinierungsstelle-halle.de

Jetzt teilen: