Integrationspreis Sachsen-Anhalt: 5 Preisträger*innen aus Halle

22. November 2017

Integrationspreis LSA 2017-11-21Am 21. November würdigte die Landesregierung Projekte für Vielfalt und Teilhabe mit dem Integrationspreis Sachsen-Anhalt. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Gesellschaftshaus Magdeburg mit über 200 Gästen haben Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Susi Möbbeck, Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration, die Preise übergeben. Mit der mittlerweile achten Verleihung soll das Engagement von Einheimischen und Zugewanderten für Integration, Teilhabe und interkulturellen Austausch gewürdigt und gestärkt werden. Gut 80 Vereine, Unternehmen, Theater, Institutionen und Personen haben sich mit ihren Projekten und Aktionen um den Preis beworben.

Unter den Preisträgern sind auch fünf Engagierte aus Halle, die für ihren individuellen Einsatz in der Migrationsarbeit stellvertretend für die vielen Engagierten im Land gewürdigt wurden:

Yakha Khalimova engagiert sich als Bundesfreiwilligendienstlerin in der Flüchtlingshilfe. Mit großer Empathie und Geduld unterstützut sie die Verständigung zwischen Sozialpädagoginnen und -pädagogen sowie Ankommenden in einer Gemeinschaftsunterkunft in Halle. Hier sehen Sie einen Videoclip über Yakha Khalimova

Ahmadullah Popalzai engagiert sich für Geflüchtete im WELCOME Treff in Halle. Mit seiner humorvollen und hilfsbereiten Art bereichert er den Alltag der Begegnungsstätte. Ahmadullah unterstützt die Mitarbeiter*innen des Treffs und hilft – in einer der sieben Sprachen, die er spricht – den Gästen bei Fragen und auftretenden Schwierigkeiten. Hier sehen Sie einen Videoclip über Ahmadullah Popalzai

Rouqya Alkhateeb engagiert sich im BFD mit Flüchtlingsbezug bei der Sprachbrücke Halle e.V.. Sie unterstützt mit ihren hervorragenden Deutsch- und Arabischkenntnissen Geflüchtete bei Behörden-, Arzt- und Beratungsterminen. Zudem betreut sie Angebote wie Frauencafés und Kochabende und gibt ehrenamtlich Unterrricht für Grundschulkinder mit Fluchthintergrund.

Doris Deumlich engagiert sich seit Jahrzehnten für Menschen in und aus Äthiopien. Als Schulpatin der Integrierten Gesamtschule in Halle organisiert sie Sachspenden für Flüchtlingsfamilien und hilft mit menschlicher Zugewandtheit dabei, Sprachkenntnisse zu verbessern.

Dr. Nawal Gaafar zeichnet sich durch vielseitige ehrenamtliche Aktivitäten im Bereich Frauenarbeit, Kinder- und Jugendarbeit, Erziehungsberatung, interreligiöser Dialog und Seelsorge aus. Zudem ist sie Gründerin des Deutschsprachigen Muslimkreises in Halle Saalekreis e.V.

 

Jetzt teilen: