Gemeinsam Syrisch kochen für mehr Zusammenhalt

„Kombüse 58“ ist ein Begegnungsprojekt, das Hallenser*innen unterschiedlicher Herkunft, verschiedenen Alters, mit und ohne Behinderung beim gemeinsamen Kochen zusammenbringt. Ziel ist das aktive Mitwirken von Menschen, die sich im Alltag aufgrund verschiedener Lebenswelten nicht oder nicht so oft begegnen.

Im September lädt die Crew zum ersten Mal zu einem gemeinsamen und inklusiven Kochabend ein. Gemeinsam wollen wir lernen, syrisch zu kochen. Auf dem Menü stehen Taboulé, Shish Tawook und Reis. Eine Freiwillige wird uns erklären wie wir das Essen zubereiten und alle helfen mit.

Damit wir die Corona-Auflagen einhalten können, kochen wir in mehreren Kleingruppen verteilt auf drei Küchen in der halleschen Innenstadt. Alles, was wir dazu brauchen ist bereits vor Ort.
Über Zoom, ein Online-Videoprogramm verbinden wir uns zum gemeinsam Kochen und Essen. Wenn Sie sich angemeldet haben, erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung eine Bestätigung mit der genauen Adresse zu der Sie kommen können.

Anmelden können Sie sich über www.freiwilligen-agentur.de