Führung: Stolpersteine in Halle

Wann: 13. Juni 2019
16.00 – 18.00 Uhr

Wo: Kirche St. Ulrich
Christian-Wolff-Straße 2
Halle (Saale)

Inhalt der Veranstaltung

Im Rahmen der von den Maltesern organisierten Veranstaltungsreihe mit Exkursion zur Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar, findet am 13.06.2019 gemeinsam mit dem Verein Zeitgeschichte(n) e.V. ein Rundgang durch Halle (Saale)  statt. Frau Bischoff spricht mit den Teilnehmenden über die Biografien einiger Opfer des  Nationalsozialismus und ihre letzte freiwillige Wohnstätte in Halle. Bei Stolpersteinen handelt es sich um, im Boden eingelassene Erinnerungen für Personen, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt und ermordet wurden.

Das Ziel ist es, besonders die Personen zu erreichen, die nicht in Deutschland aufgewachsen sind. In den Gesprächen wünschen wir uns einen Austausch von Vertretern unterschiedlicher Kulturkreise.

Genaue Informationen zu den einzelnen Terminen können in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, Russisch, Spanisch und Französisch dem Flyer entnommen werden. Um Anmeldung wird gebeten.

Veranstalter:
Malteser Hilfsdienst e.V.
Dienststelle Halle
Reideburger Straße 29
06112 Halle (Saale)
Mobil +49 151 126 18 522
karola.richter@malteser.org
www.malteser-halle.de

Bildquelle: Einsamer Schütze – Eigenes Werk

Jetzt teilen: