Zusammen haben wir eine Chance | Halle

Wann: 19. Juni 2019
18.30 – 21.00 Uhr

Wo: Puschkino
Kardinal-Albrecht-Straße 6
Halle (Saale)

Inhalt der Veranstaltung

Die Anschläge in Rostock-Lichtenhagen und Mölln sowie das NSU-Netzwerk zeigen, dass antirassistische Arbeit nach wie vor notwendig bleibt. „Zusammen haben wir eine Chance“ dokumentiert selbstorganisierte antirassistische Bewegungen und Kämpfe aus der Perspektive rassismusbetroffener Menschen in Deutschland. Der Film von Nadiye Ünsal, Tijana Vukmirović und Zerrin Güneş wurde durch ein Women of Color-Filmkollektiv verwirklicht und soll ein Gegennarrativ zu weißen- hegemonialen Darstellungs- und Erzählweisen antirassistischer Bewegungen ermöglichen.

Der Film bringt bisher nicht erzählte Geschichten, Erfahrungen und Perspektiven zusammen und unterstützt diese mit Archivmaterialien. Mit Aktivist*innen aus der Schwarzen Deutschen Community, Geflüchteten, Nachkommen der „Gastarbeiter“-Generation, einer Mapuche-Aktivistin und anderen Zeitzeugen erzählt der Film von Selbstorganisierung, Solidarisierung und Widerstandsorten im Kampf gegen Rassismus, Kapitalismus und (Hetero-)Sexismus.

Im anschließenden Filmgespräch mit der Filmcrew und Sanchita Basu (Protagonistin, Bündnis gegen Rassismus) beleuchten wir, welche Ziele die Aktivist*innen trotz der verschiedenen und teilweise voneinander unabhängigen Kämpfe eint. Wie können wir von vergangenen Geschichten lernen und wie können wir weiter machen?

Eintritt frei (Spenden für das Filmprojekt willkommen)!

Veranstaltungsort:
Puschkino
Kardinal-Albrecht-Str. 6
06108 Halle (Saale)

Weitere Informationen:
Film 86 min OmU
www.facebook.com

Eine gemeinsame Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt mit halle postkolonial.

Bildquelle: www.facebook.com

Jetzt teilen: