• 21. Juni 2019, 17.00 – 20.00 Uhr
    Diskussionsrunde "Zukunft Syrien"

  • Wann: 21. Juni 2019
    17.00 – 20.00 Uhr

    Wo: WELCOME Treff
    Waisenhausring 2
    06108 Halle (Saale)

    Inhalt der Veranstaltung

    Die Situation in Syrien ist noch immer sehr komplex. Der Konflikt ist zu einem Stellvertreterkrieg zwischen Großmächten und umliegenden Staaten geworden. Dem syrischen Regime unter Führung von Assad ist es gelungen, einen weiten Teil der besetzen Gebiete und damit verbundene Machtansprüche zurückzugewinnen. Die oppositionellen Gruppen hingegen stehen häufig miteinander im Konflikt und üben nur noch geringen Einfluss aus. Generell gibt es wenig objektive Berichterstattung über die Lage der Menschen vor Ort, da nicht system-konformer Journalismus massiv eingeschränkt bzw. bedroht wird.

    Die zivilgesellschaftliche Perspektive auf diese Themen nimmt in den Medien eher einen geringen Anteil ein. Wir möchten daher mit unserem Veranstaltungsformat einen Raum für den Austausch über die derzeitige Lage in Syrien öffnen:

    • Welche oppositionellen Gruppen gibt es, welche Interessen vertreten sie?
    • Wie sieht es mit den beteiligten Staaten, wie Russland, den USA, der Türkei, dem Iran etc. aus?
    • Wie ist die Verfassung konzipiert und welchen Einfluss hat sie auf die alltägliche Lebenswirklichkeit der Menschen vor Ort?
    • Wie sieht die Wohnungslage und Infrastruktur nach dem Krieg aus?

    Viele der 12 Millionen geflüchteten Syrer_innen überlegen in die Heimat zurückzukehren, wo Wohnraum und Infrastruktur jedoch weitgehend zerstört sind. Auch die Angst vor dem totalitären Regime hält viele Menschen von der Rückkehr ab. Es wird im Moment über den Wiederaufbau diskutiert, der mit Geldern in Milliardenhöhe vom Ausland unterstützt werden soll.

    Hierbei stellt sich die Frage, inwiefern die Gelder durch das Regime zum Nutzen der Bevölkerung, beispielsweise in den sozialen Wohnungsbau und Ausbau des Bildungs- und Gesundheitssystems – oder in Objekte politischer Machtrepräsentation investiert werden. In diesem zweiten Teil unserer Veranstaltung soll es um die Zukunft Syriens gehen.

    • Wie könnte eine Zukunft aussehen, in der die Bedürfnisse und Interessen der Bürger_innen Gehör finden? Inwiefern kann auch auf die Politik Einfluss genommen werden und konkrete Forderungen gestellt werden?

    Die Veranstaltung soll also zugleich einen Austausch über die derzeitige politische und gesellschaftliche Lage, als auch über künftige, sich abzeichnende Entwicklungen des Landes und (politische) Einflussnahme auf diese umfassen.

    Es ist keine Anmeldung nötig.

    Veranstalter und Kontakt bei Fragen: Solidarity City Halle

    Jetzt teilen:
    Landkarte Syrien